5 coole Tipps gegen Schlafprobleme in heißen Sommernächten mit Bruno Bett*

Hi Unique,

du wälzt dich schon zum 100. Mal hin und her. Deckst dich ab, deckst dich zu. Du drehst das Kissen um, machst das Fenster auf, trinkst etwas Wasser und stehst gleich wieder auf. Guter Schlaf sieht anders aus.

Ja, mit den steigenden Temperaturen kommen für viele auch wieder die Schlafprobleme. Jede Nacht wälzt man sich durch heiße Laken und ist morgens wie gerädert. Spätestens seit ich in einer Dachgeschosswohnung wohne, weiß ich was das heißt.

Schluss damit!

Lange habe ich nach den richtigen Tipps und Tricks gesucht, wie ich trotz der Hitze gut einschlafen kann. Vom Schlafanzug aus dem Kühlschrank, über kalte Duschen bis hin zu literweise Wasser trinken. Geholfen hat das alles leider nichts. Der kalte Schlafanzug und die erfrischende Dusche waren zwar zuerst angenehm, im Nachhinein war es allerdings noch heißer. Tja, und viel Wasser ist zwar gut, doch so kurz vorm Schlafen eher weniger gut. Da ist eine Nachtwanderung vorprogrammiert.

Was hilft aber nun? Wie kannst auch du endlich wieder entspannt schlafen, so ganz ohne Schlafprobleme?

5 Tipps gegen Schlafprobleme im Sommer

1. Das Bettzeug

Das richtige Bettzeug kann schnell die größten Beschwerden lindern, denn mit der richtigen Sommerdecke und einer atmungsaktiven Matratze bist du schon mal gut aufgestellt. Auch ein gutes Kissen kann guten Schlaf fördern. Doch was ist hier die richtige Wahl?

Die Matratze

Bequem soll sie sein, saugfähig und atmungsaktiv. Sie soll sich an den Körper anpassen, nicht zu weich und nicht zu hart sein.

In heißen Sommernächten schwitzt du knapp einen halben Liter aus. Baumwollstoffe sind nicht nur saugfähig und atmungsaktiv, sondern auch angenehm kühl auf der Haut. Natürlich ist es noch besser, wenn man nicht nur das Bettlaken, sondern auch den Bezug der Matratze ab und an mal reinigen kann. Ganz schön viele Ansprüche – jetzt muss man nur noch eine Matratze finden, die alle erfüllt.

Ich habe sie bereits gefunden: Die Bruno Bett Matratze. Mit ihrem stylischen Look, dem abnehmbaren Baumwollbezug und der atmungsaktiven Latexschicht eignet sie sich perfekt für mich.

Kleiner Tipp: Die kannst die Matratze sogar 30 Tage Probeschläfen 😉

Die Bettdecke

Je leichter die Decke desto besser. Vielleicht fragst du dich jetzt, warum du dann nicht gleich ohne schlafen kannst. Auch, wenn du es nicht merkst, kühlt dein Schlafzimmer immer weiter ab. Durch einen leichten Zug und deinen Schweiß, kannst du dich so schnell erkälten.

Nimm also lieber eine dünne, atmungsaktive Decke, die deine Körperwärme nicht speichert. Die Bettdecken von Bruno Bett sorgen beispielsweise durch optimale Klimaregulierung für einen entspannten Schlaf. Die Daunen-Feder-Mischung transportiert Feuchtigkeit nach außen.

Das Kissen

Genau wie bei der Matratze und der Bettdecke, gilt auch bei den Kissen: saugfähig und atmungsaktiv. Am besten eignet sich auch hier ein Baumwollkörper. Die Kissen von der Berliner Marke Bruno Bett bieten durch die Daunen-Feder-Mischung nicht nur eine gute Klimaregulierung, sondern auch eine optimale Feuchtigkeitsregulierung.

2. Die Wäsche

Nach dem Bettzeug ist die Kleidung der wohl wichtigste Punkt. Nacktschlafen klingt zwar verlockend, ist aber alles andere als empfehlenswert. Hier gilt das Gleiche, wie bei der Bettdecke. Nachts wird das Zimmer eben doch kühler und ohne Schlafkleidung kannst du dich schnell erkälten. Stattdessen solltest du dich eher für dünne und weite Kleidung entscheiden. Viele Menschen schwören sogar auf Funktionswäsche, da diese Wärme und Feuchtigkeit aktiv vom Körper ableitet.

3. Die Lüftung

Da du wahrscheinlich keine Klimaanlage zu Hause hast, solltest du die Fenster von morgens bis abends geschlossen halten. Lüfte erst kurz vor dem Schlafen oder direkt nach dem Aufstehen so richtig durch. Natürlich kannst du auch während des Schlafens das Fenster gekippt lassen. Allerdings sollte dann die Zimmertür geschlossen sein, sonst erkältest du dich noch mit dem vielleicht entstehenden Zug 😉

Wenn du lieber einen Ventilator verwendest, kannst du das natürlich auch. Richte ihn aber nicht direkt in deine Richtung!

4. Die Erfrischung

Das Bett ist bereit, das Fenster offen, jetzt fehlt nur noch eine schöne, kalte Dusche. Stopp! Eine kalte Dusche mag für den Moment angenehm und erfrischend sein, bringt dir später aber gar nichts. Durch die Kälte ziehen sich alle Gefäße zusammen. Dadurch kann die Wärme nicht mehr gut aus dem Körper transportiert werden. Außerdem neigt der Körper zu Gegenreaktionen: außen wird’s kalt, also muss ich von innen heizen. Versuche es stattdessen mit einer lauwarmen Dusche oder einer Wechseldusche.

Zum Eincremen kannst du eine kühlende Körpercreme wählen. Auch nasse Haare können für die nötige Kälte sorgen.

5. Die Entspannung

Erzwinge den Schlaf nicht. Je länger du dich rumwälzt, desto genervter bist du von deinen Schlafproblemen. Konzentriere dich stattdessen auf etwas anderes, schönes. Ich liebe es mir ein Hörspiel anzuhören. So kann ich schon mal die Augen schließen und mich entspannen. Oft schlafe ich einfach während des Hörspiels ein.

Sollte es nicht so schnell klappen, bin ich aber abgelenkt und ärgere mich nicht, dass ich mich zum 100.ten Mal umdrehe und es so heiß ist. Wenn du jetzt denkst, Hörspiele seien nur was für Kinder, dann kennst du audible noch nicht. Egal ob am Handy, am Laptop oder auf deinem Tablet, audible ist überall verfügbar.

Dem Mörder auf der Spur oder mit dem Hobbit auf Reisen, lachend oder angespannt, Englisch oder Deutsch, sachlich oder episch – ja das alles kannst du tatsächlich bei audible finden!

Du willst etwas Spannendes? Kein Problem! Bei der großen Auswahl an Krimis und Thrillern findest du bestimmt was.
Du willst beim Einschlafen noch etwas lernen? Kein Problem! Von Geschichte über Wirtschaft bis hin zu Philosophie ist alles dabei.
Du willst von der Zukunft träumen? Kein Problem! Bei all den Science Fiction Hörbüchern ist sicher was dabei.

Ja, und ab und zu muss ich tatsächlich wieder Kind sein … etwas Magie zum Einschlafen mit Harry Potter hat ja auch noch nie geschadet 😉

Das waren jetzt auch schon alle meine Tipps. Ich hoffe, du kannst ab jetzt trotz der Hitze ohne Schlafprobleme einschlafen und den Sommer noch mehr genießen.

Du kennst jemand der auch Schlafprobleme hat? Dann teile doch einfach diesen Beitrag mit ihm oder ihr.

P.S. Hier findest du noch einen Beitrag mit Overnight Beauty-Tipps. So schläfst du nicht nur entspannt, sondern auch noch schön 😉

*Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Bruno Bett und audible entstanden.

Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

50 comments on “5 coole Tipps gegen Schlafprobleme in heißen Sommernächten mit Bruno Bett*