Reisebericht: Silvester in Abu Dhabi inkl. Vlog

Abu Dhabi

Hi Unique,

nun sind schon wieder die ersten beiden Wochen des neuen Jahres vorbei und obwohl ich erst seit einer Woche wieder Uni habe, fühlt es sich doch schon wieder an wie eine Ewigkeit. Vielleicht geht es dir ja ganz genauso und eine kleine Auszeit ist mal wieder dringend nötig?

Nichts leichter als das, denn heute werde ich dich auf eine kleine Reise nach Abu Dhabi entführen.

Abu Dhabi – 1001 Nacht meets The Future

Es ist spät in München als wir in den Flieger steigen. Das Flugzeug ist voll, denn alle wollen dem tristen deutschen Winter entfliehen. Kaum sitze ich auf meinem Platz, starte ich auch schon einen Film und noch während des Starts fallen meine Augen zu. Knapp 5 Stunden später werde ich vom Licht geweckt, das in das Flugzeugfenster fällt – gerade rechtzeitig um noch einen kurzen Blick auf Abu Dhabi von oben zu erhaschen. Es ist erst 7 Uhr morgens und so sind die Lichter der Stadt gerade noch an, während die Sonne bereits langsam über der Wüste aufgeht. Wow! Diese Mischung aus 1001 Nacht und den modernen Gebäuden der Stadt flasht mich jedes Mal aufs Neue!

Als wir aus dem Flieger steigen, erwarte ich eine Hitzewelle, doch leider bleibt diese aus. Stattdessen fühle ich mich in Jeans und Kuschelpulli gerade richtig gekleidet und erinnere mich: es ist ja auch hier Winterzeit 😀
Wie gut, dass ich nur Sommersachen dabei habe – naja, Hauptsache es sieht auf den Fotos gut aus 😀

Yas Viceroy – Moderne Eleganz

Nach einer kurzen Busfahrt sehe ich es schon von weitem: das Yas Viceroy – unser Hotel für die nächste Woche. Dieses Hotel ist ein architektonisches Meisterwerk, aber welches große Gebäude in Abu Dhabi ist das nicht? Und doch ziert das Yas Viceroy etliche Postkarten, wohl nicht zuletzt wegen seiner ungewöhnlichen Silhouette und der fantastischen nächtlichen Beleuchtung!

Nachdem wir das Hotel bestaunt haben, die wunderschönen Zimmer bezogen und schon die ersten Teile ausgepackt sind, geht es endlich zum Frühstück. Was soll ich sagen? Yummy! Dieses Buffet lässt keine Wünsche offen, denn von frischem Obst und Pancakes über Eier in jeglicher Form bis hin zu traditionellem arabischen Frühstück gibt es hier alles.

Dieses Hotel sieht aber nicht nur super schick aus, sondern hat auch eine ganz besondere Lage. Autofans aufgepasst: Direkt um und durch (!) das Hotel führt die Formel 1 Strecke. Mädels seit nicht traurig, der SPA ist groß und die Mall nicht weit 😀

Allerdings ist die Formel 1 Strecke bzw. der generelle Geräuschpegel auch mein einziger Kritikpunkt. Da sich dort jeder (sehr) schnelle Autos ausleihen und fahren kann, ist es besonders am Pool dementsprechend laut. Das Hotel liegt zudem sehr nah am Flughafen, weswegen der Autolärm ab und zu von Flugzeugen unterbrochen wird. Nur an zwei Abenden in der Woche kehrt Ruhe auf dem Formel-1-Pacours ein – dann nämlich ist es möglich, ein Radl zu leihen und mit eigener Kraft über die Strecke zu fahren – ein echter Spaß!

Dieses Hotel ist also definitiv mehr für Unternehmungslustige geeignet, als für die, die nur Entspannung suchen.

Nach so einem actionreichen Tag muss man sich natürlich auch stärken. Dafür bietet das Yas Viceroy nicht nur ein Restaurant, sondern gleich mehrere. Jeden Tag kann man zwischen indisch, asiatisch, italienisch, arabisch oder Buffet wählen – egal wofür du dich entscheidest, es ist sooooo lecker! Ich sag nur Food Baby Alarm 😀

Abu Dhabi Action – Wilde Wüstensafari

Nach ein paar Tagen Entspannung ist heute etwas ganz Besonderes geplant, denn wir werden eine Wüstensafari machen. Ich gebe zu, ein bisschen Angst hatte ich ja schon. Obwohl ich eigentlich nicht seekrank werde, habe ich oft gelesen, wie wild die Fahrer durch die Wüste düsen. Solltest du auch aus diesem Grund hadern: Vergiss es! Diese Tour ist einfach der Hammer, lass sie dir ja nicht entgehen.

Nach knapp 1 Stunde Fahrt halten wir am Rand der Wüste im unendlich vor uns liegenden Sand und unser Fahrer lässt erst einmal Luft aus den Reifen, damit wir gleich so richtig durch die Dünen cruisen können. Und dann geht es auch schon los – von einer Düne zur nächsten, auf und ab, links und rechts, schräg rauf und quer runter – einfach Wahnsinn! Von Anfang an ist der Spaßfaktor auf 100% und im Auto gibt’s wahre Wechselbäder der Gefühle mit spitzen Schreien und durchdringendem Gelächter. Zwischen drin halten wir für Fotos und schauen uns Babykamele (sie waren so zuckersüß!!) an. Die knapp 3 bzw. 4 Stunden vergehen wie im Flug. Ganz ehrlich: vor dieser Safari hätte ich nie gesagt, 3 bis 4 Stunden Autofahrt vergehen wie im Flug geschweige denn machen Spaß 😀 Aber diese Fahrt war einfach toll!

Die letzte Station unserer Wüstentour ist ein Beduinen Camp. Dort gibt es nicht nur arabisches Essen, sondern auch Henna Tattoos und eine Tanz Show. Nach dem atemberaubenden Sonnenuntergang in der Wüste wird es aber ziemlich schnell kalt: warme Jacken nicht vergessen! Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schnell heißer Wüstensand richtig kalt werden kann …

Abu Dhabi Louvre – ein Meisterwerk

Nach der wilden Wüstentour gibt es am nächsten Tag kulturelles Kontrastprogramm: den Louvre in Abu Dhabi. Schon von außen sieht er einfach toll aus – fast wie ein gelandetes Ufo. Aus der Entfernung wirkt er so massiv und je näher man dem Eingang kommt, desto auffälliger wirkt das filigran gestaltete Dach.

Sobald man durch die Drehtür ins Innere gelangt wird man in eine andere Welt gebeamt. Alles ist weiß, clean und modern – irgendwie so, wie man sich vielleicht die Zukunft vorstellt. Das von außen so auffällige Gebäude nimmt sich innen komplett zurück und stellt die Kunst in den Mittelpunkt.

Vielleicht bist du sonst kein Museums-Fan. Ja, auch ich gebe zu, Museumsbesuche zählen nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber dieser Besuch lohnt sich! Neben den vielseitigen Kunstwerken wurden auch immer wieder technische Highlights und ausgefallene Konzepte umgesetzt. Dadurch, dass das Museum halb auf dem Land und halb im Meer steht, hat man in manchen Ausstellungsräumen den Eindruck, das Meer fließe durch die Wände in den Ausstellungsraum hinein. Dieser tolle Eindruck entsteht durch die vielen deckenhohen Fenster zur Wasserseite.

Ein weiteres Highlight ist nach dem Ausgang aus der Ausstellung die riesige überdachte Plaza. Hier wird man erneut in eine andere Welt gebeamt. Die von außen so massive Decke ist durchlöchert und sorgt für ein unglaubliches Lichtspiel am Boden. Es ist wie eine Traumwelt, so besonders und anders!

Abu Dhabi Vlog

Damit du dir all diese Erlebnisse noch besser vorstellen kannst, kommt hier noch mein angekündigtes Video 😉 Ich hoffe es gefällt dir und ich freue mich auf einen Daumen nach oben oder ein Abo 😉

See you soon Abu Dhabi!

Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

25 comments on “Reisebericht: Silvester in Abu Dhabi inkl. Vlog