Streichelhaut – wie du deine Haut bei Kälte am besten pflegst*

Hi Uniques,

die Temperaturen sinken jeden Tag ein kleines bisschen weiter nach unten. Letzte Woche musste ich doch tatsächlich schon das erste Mal die Autoscheiben freikratzen :O

Heute ist es nun soweit – die Zeit wird umgestellt, die Tage werden kürzer und ja es beginnt offiziell die Winterzeit 😉

Mit den kalten Temperaturen in der „Winterzeit“ werden auch die Heizungen wieder aufgedreht. Trockene Heizungsluft ist allerdings alles andere als gut für unsere Haut. Unsere Haut wird trockener und juckt schneller. Doch wie kann ich meine Haut am besten pflegen?

streichelhaut-5-von-1

Reichhaltige Gesichtspflege

Bei Temperaturen unter 8 Grad Celsius fährt unsere Haut die Talgproduktion zurück, wodurch auch die Feuchtigkeit reduziert wird. Deswegen solltest du auf Cremes mit ausreichend Fett und Feuchtigkeit setzen.

Sanfte Reinigung

Was du bei kalten Temperaturen an Creme mehr brauchst, brauchst du an Reinigung weniger. Am besten wäschst du dein Gesicht nur mit Wasser oder verwendest sehr sanfte Reinigungsmittel. Ich persönlich verwende die Mia Clarisonic Bürste. Im Winter verwende ich die Bürste allerdings nur zweimal in der Woche statt jeden Tag.

Streichelhaut-3-von-1

Kurzes Bad

Was gibt es besseres als ein heißes Bad, wenn man ausgefroren nach Hause kommt? Einfach Mal eine Stunde in der heißen Wanne entspannen… Leider ist es gar nicht so gut, wenn man zu lange badet. Besser ist ein kurzes 15 Minuten Bad. Solltest du doch ab und an mal länger baden, sind Creme- oder Ölbäder eindeutig besser als Schaumbäder.

Cremige Dusche

Auch beim Duschen gilt, Cremeduschgels sollten deine Wahl Nummer 1 sein. So bekommt deine Haut schon während dem Duschen etwas mehr Feuchtigkeit und Fett. Andere Duschgels entziehen deiner Haut oftmals sogar noch zusätzlich Fette, und du musst nachher eigentlich doppelt so viel eincremen 😉 Ich verwende am liebsten das „Streichelhaut“ Duschgel von t by Tetespet.

Weiche Hände

Hier merke ich das kalte Wetter eigentlich immer zuerst – die Haut spannt und fühlt sich trocken an. Deswegen solltest du auch deine Hände morgens und abends gut eincremen. Auch hier gilt: Je mehr Feuchtigkeit desto besser.

streichelhaut-2-von-1

Starke Wimpern

Zu guter Letzt kannst du nicht nur deiner Haut, sondern auch deinen Wimpern etwas Gutes tun. Mit einem Serum kannst du sie stärken und sowohl vor dem kalten, windigen, als auch vor dem warmen, trockenen Klima schützen.

Produkte:

  1. Streichelhaut Duschgel von t by tetesept
  2. Mia Clarisaonic
  3. Wimpernserum von Mediapharmacosmetics
  4. Weleda Handcreme
  5. Alverde Bodylotion

Was sind deine Streichelhautpflegetipps? Kauft ihr eure Pflegeprodukte auch oft in der Apotheke?

streichelhaut-4-von-1 Signatur
Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

14 comments on “Streichelhaut – wie du deine Haut bei Kälte am besten pflegst*