Interior Trends – Tipps für deine Bilderwand mit Desenio

3 Tipps für deine Interior Trends Bilderwand

Hi Unique, 

wer kennt es nicht? Eigentlich sollte man lernen, aber auf einmal fallen einem noch 1000 andere Sachen ein, die viel wichtiger sind wie z.B. die Wohnung neu zu dekorieren 😀 

Deswegen dreht sich im heutigen Post alles rund ums Thema Interior und meine neuen Bilder von Desenio.

Für alle, die bisher noch nichts von Desenio gehört oder gelesen haben: Desenio ist ein schwedischer Onlineshop, der stylische Poster, Drucke und Rahmen  anbietet. Die Auswahl ist so groß, dass man sich kaum entscheiden kann und mein Warenkorb ist am Ende komplett übergequollen. Ihr solltet euch also unbedingt vorher ein Konzept überlegen, wohin ihr welche Bilder in welchen Farben platzieren möchtet – keine Sorge, Desenio wird genau das haben, was ihr euch vorstellt 😉

Du hast keine Ahnung welche Bilder du willst? Dann kommen hier 3 Tipps, für deine Suche: 

1. Plane für den ganzen Raum

Schaue dir deinen Raum einmal genau an. Welche Farben gibt es dort bereits und welche Farben gefallen dir dabei besonders gut. Welchen Stil hat das Zimmer, ist es eher natürlich oder doch modern? Nimm dir Zeit und sieh deinen Raum noch einmal mit ganz anderen Augen. Ich würde sagen: Musik an, Träumen erlaubt. Schon jetzt wirst du merken, wie dir erste Ideen kommen, wo du etwas verändern könntest und wo ein Bild oder eine Bilderwand am besten hinpassen könnte.

Mein Wohnzimmer ist modern und hauptsächlich rosa, grau, schwarz und weiß. Ich liebe Harmonie und habe mich so entschlossen, auch meine Bilder in diesen Farben zu wählen. Wobei ein bisschen Kontrast nicht schaden kann. Außerdem sorgen die Palmblätter (Black Palm Tree) für ein bisschen Entspannung 😉

2. Entscheide dich für die Anbringung

Du bist gerne flexibel und liebst es ständig umzudekorieren? Dann ist der neue Bilderleisten-Trend genau dein Ding. Hier musst du nicht jedes Bild einzeln aufhängen, sondern montierst Bilderleisten, auf denen du die Rahmen täglich neu ordnen kannst. Langweilig wird es hier nie. Ich habe mich allerdings für eine feste Anbringung entschieden, denn auch hier kann ich die Bilder ja jederzeit wieder umhängen 😉 

Achte aber bei der Entscheidung auch wieder auf den restlichen Raum. Ist es hier bereits etwas unruhig oder ist alles sehr clean. Auf meinem Sofa sind z.B. sehr viele Kissen, die ich immer wieder neu sortiere und so müssen nicht auch noch die Bilder für Bewegung sorgen.

 

3. Sorge für Gruppendynamik

Natürlich kannst du ein einzelnes Bild sozusagen als Statement aufhängen. Ich persönlich mag aber das Zusammenspiel aus mehreren Bildern total gerne. Doch auch hier ist es gar nicht so einfach, passende Bilder zu finden. Bei Desenio gibt es eine super Hilfe, da es hier eine eigene Kategorie mit Matching Prints gibt. So hast du schon mal einen „Grundstock“, um den du dann deine anderen Bilder aussuchen kannst. 

Sollten die Bilder nicht aus der gleichen Kollektion kommen, ist es oft schwierig zwei Bilder mit der exakt gleichen Farbe zu finden. Deswegen empfehle ich dir einfach, auf Farben der gleichen Farbfamilie zu setzen, z.B. Grautöne, oder Rosa und Rottöne. So sorgst du noch einmal für mehr Dynamik und das gewisse Extra 😉 

Du hast dich bereits in meine 5 Poster verliebt? Dann kommen hier noch einmal die genauen Bezeichnungen

Black Palm Tree One Poster 

Black Palm Tree Two Poster 

Keep it Simple Babe Poster

Triangle Pattern Poster 

Triangles Poster

Psst! Sichere dir bis zum 12.07.2018 25 % Rabatt auf deine Desenio Bestelltung mit dem Code “BESASSIQUE”

Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

38 comments on “Interior Trends – Tipps für deine Bilderwand mit Desenio