What to do in Fall – meine Herbst Bucketlist

ch0_2802

Hi Uniques,

heute möchte ich euch ein paar Tipps geben, was man im Herbst so machen kann –sozusagen eine Herbst Bucketlist.

1) Geh mal raus!

Wie ich in diesem Post hier schon erwähnt habe, liebe ich all die bunten Farben und die Stimmung im Herbst. Doch wirklich beeindruckend werden all die verschiedenen Rot, Orange und Gelbtöne erst im Wald. Wenn dann noch die Sonne scheint, ist das Ambiente wirklich wunderschön.
So macht spazieren gehen sogar mir Spaß 😉 Bei dem Weg durch den Wald findet man schon mal die ein oder andere Kastanie.
Früher habe ich dann aus Kastanien und Zahnstocher kleine Männchen gebaut, heute liebe ich es immer noch Kastanien in der Hand zu haben. Sind sie noch ganz frisch aus der stacheligen Schale, glänzen sie wunderschön und sind echte Handschmeichler.

2) Back mal was!

Als ich letztens das Start-up Brotliebe bei Höhle der Löwen gesehen habe, kam mir die Idee, dass Brotbacken eine tolle Beschäftigung an verregneten Herbsttagen ist. Im Winter backen wir Plätzchen und Herbst dann eben Brot 😉
Ich finde alleine den Geruch, der durch das Backen das Haus erfüllt, macht es gemütlich. Mit frischem Brot steht dem perfekten Abend mit der Familie nichts mehr im Wege.
Natürlich könnte man das Brot auch kaufen, aber dann wäre ja der ganze warme Duft weg. Und frisches noch warmes Brot? Was gibt es Besseres?

3) Mach mal ruhig!

Steig in die Badewanne, lies ein gutes Buch, mach eine Maske oder schau einen tollen Film. Kaum eine Jahreszeit lädt so sehr zum Relaxen ein. Während der Regen gegen die Fenster prasselt und es draußen kalt und windig ist, entspannt man selbst im schön warmen Bett oder Wasser 😉 Toll! Auch ein Besuch in einer Therme wäre eine tolle Sache. Schwimmen, in die Sauna gehen und sich für ein paar Stunden wie im Urlaub fühlen …
Kommt noch die beste Freundin oder der Partner mit, wird das Ganze sogar noch besser.

4) Miste mal aus!

Ja nicht nur im Frühling kann man mal Ausmisten, auch der Herbst eignet sich super. Die Sommersachen werden verstaut und Herbst- und Winterkleidung herausgekramt. Perfekt zum Ausmisten. Als Tipp: Macht euch drei Kartons

a) Kann weg. Hier gehören Dinge rein, die seit Jahren nur bei dir im Schrank hängen. Auch wenn du denkst du ziehst es irgendwann noch einmal an, tu es weg! Du wirst es nämlich nicht mehr anziehen.
Außerdem kannst du Sachen beiseitelegen, die man noch verkaufen kann. So füllst du gut ganz nebenbei deine Kasse auf 😉 Dinge die du nicht mehr verkaufen möchtest, kannst du an eine Kleiderspende geben, denn hier freuen sich viele Menschen darüber.
Ich würde sagen besser geht es nicht: Kleiderschrank leeren, Geldverdienen und Gutes tun

b) Mal sehen. Hier gehören Sachen rein, die man noch etwas aufpeppen kann 😉 Dazu gibt es etliche Fashion DIY Anleitungen im Netz. Einige habe ich hier für euch gesammelt.

c) Behalten. Hier kommen deine Lieblingsteile rein 😉 Mehr muss man dazu ja nicht sagen 😛

Mein Herbstlook*

So das war sie- meine Herbst Buckeltest und da euer Kleiderschrank nun ja wieder etwas Platz hat, habe ich jetzt noch einen coolen Herbstlook für euch. Wie ich in diesem Artikel bereits geschrieben habe, sind Rot bzw. Orangetöne diesen Herbst absolut im Trend. Die Oversize Jacke von Zaful* ist aus einem dicken warmen Stoff. Sollte es an den Unterarmen dann doch zu kalt werden, kann man das Outfit super durch Samt Handschuhe, die zu den Schuhen passen, ergänzen. Die coolen Overknee-Stiefel sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch kuschelig warm. Ein absoluter Hingucker an diesem Look ist meiner Meinung nach aber die Handtasche in Form einer Kassette*. Diese könnt ihr ebenfalls bei Zaful* kaufen 😉

Wie gefällt euch der Look? Was tragt ihr im Herbst am liebsten? Und was sind eure Herbst-To-Dos?

 

 

ch0_2772 ch0_2783 ch0_2845 ch0_2805 ch0_2849 ch0_2830

pics by Christian Habel

Signatur
Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

8 comments on “What to do in Fall – meine Herbst Bucketlist