Ist mir doch Pusteblume!

Hi Cutie,

schon als Kind haben mich Pusteblumen total fasziniert, weil sie so flauschig aussehen und doch so zerbrechlich sind. Schon beim kleinsten Windhauch fliegen die kleinen Samen weg und schweben durch die Luft. Da das einfach nur wunderschön aussieht, muss man immer wieder eine neue Pusteblume pusten. Aber Pusteblumen sehen nicht nur richtig schön aus, sondern sie können angeblich auch Wünsche erfüllen, wenn man sie pustet.

Und genau deswegen sind Pusteblumen ein tolles Geschenk. Okay, wait. Wie soll man bitte eine Pusteblume verschenken, ohne dass sie kaputt geht? Kein Problem, denn mit diesem Trick kannst du Pusteblumen ganz einfach trocknen.

 


So trocknest du deine Pusteblume

Step 1: Pflücke die Pusteblumen wenn sie geschlossen sind, also z.B. am Morgen oder wenn es geregnet hat.

Step 2: Schiebe einen dünnen Holzspieß durch den hohlen Stängel bis in die Blüte.

Step 3: Schneide den überstehenden Holzspieß ab, gib etwas Heißkleber auf die Schnittkante und klebe deine Pusteblume in ein schönes Glas

Step 4: Lass das Glas für 24 Stunden offen stehen, sodass die Pusteblume sich öffnen und trocknen kann.

Step 5: Verschließe das Glas und verziere es zum Beispiel mit einem schönen Band oder einem Zettel mit einer Pusteblumen-Wunsch-Anleitung.

Und schon hast du ein richtig tolles, magisches Geschenk oder auch eine coole Zimmerdeko 😉


 

 


Psst! Stecke mal eine Pusteblume kopfüber in ein Glas mit Wasser und zieh sie dann wieder raus. Du wirst sehen: Die Pusteblume bleibt komplett trocken und ist sozusagen wasserfest. Das funktioniert aber nur, wenn die Pusteblume vollständig ist und keine Samen fehlen 😉


Saskia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *