Koh Samui – about lost luggage, an incredible hotel and jellyfish burns

 

Hi Unique,

Only a week ago sunscreen was my best friend, I lay in a bikini on the beach and enjoyed the refreshing sea every day.

But the start into this holiday was anything but relaxing. Instead, my first day in Koh Samui was an emotional roller coaster – from despairation to pure joy and bliss to great pain.

Are you ready for a different holiday? Then pack your suitcases and come along.

Koh Samui Airport

11 hours flight to Bangkok and two more hours stay at the airport later, we continue to Koh Samui. The machine is small and full. Fragrant steam comes into the plain. Only 1 hour flight and we reach the final destination.

Finally, you can see the small island from the airplane window and the plane is landing.

There is no passenger bridge on the exit, but only a staircase to the outside. In front of the plane small open TukTuks are already waiting to drive the guests to the baggage claim.

I have to smile when I enter the baggage compartment. This airport is probably the smallest and sweetest I have ever seen. There are exactly 2 luggage tapes, which are in a small wooden pavilion and there are no locked rooms, everything is open. Really cute!

The first suitcases come – everything takes a little bit longer, everything is unhurried here and the first holiday mood takes shape. But as more and more people leave the room, the enthusiasm fades slowly. I’m still standing here with 10 other people at the baggage claim, when it suddenly stops. No more suitcases.

What? This can’t be true! How can my suitcase just not be here? The suitcase should be checked through from Munich to Koh Sami??

Panic rises – all the beautiful things, some are completely new …

I go to a counter for lost luggage. The queue is long. Everything seems to be normal here. After the delivery of the luggage description and the hotel address, they sent us away. So we have to leave the airport without any luggage for now- hopefully only for now …

Banyan Tree Koh Samui

Maybe you already know what is coming next. The entire suitcase action took a bit longer, of course, the shuttle to the hotel is already gone and we have to wait for the next.

On bumpy roads, we finally head towards the hotel, while my thoughts continue to circle around the lost suitcases. But as we go up the driveway of the Banyan Tree Koh Samui all the stress is forgotten for a short time. There’s only one thought left: Wow! After all the bumpy streets and small huts, the hotel looks even more like a palace.

When we enter the lobby, we are greeted by our “butler” for the next two weeks. At the Banyan Tree there are no “normal” rooms, but only villas. Each villa has a dedicated staff who takes care of the needs of “his” guests 24 hours a day. With a special telephone, which every guest gets, he is always  accessible from everywhere. Everywhere means: I am somewhere on the island and can call him! 😉

This employee leads us into the lobby. The view from here is simply breathtaking, as the completely glazed room shows not only the sea, but also all the villas built in the mountain.

After a short introduction, a delicious welcome drink and cold refreshing towels, we can already go in our villa. As the terrain is so big here, we need to take a Golf Caddy – pure VIP Feeling:D

This starfeeling lasts when I see the villa, or what is in front of it: a private pool with an incredible view into the jungle of the mountain. Even when I enter the mansion, I can not get out of my amazement. The front is completely glazed and offers a great view over the private pool to the other villas in the mountain. From the bedroom you even have direct access to the pool. The mixture of modern elements and many different woods makes the room look elegant and luxurious. Wow just perfect. Pure luxury!

The bathroom also leaves nothing to be desired with a rain shower and a huge bathtub. Of course you also have a great view from here.

I fall into the bed and I’m just happy. Yes – until I remember that I have no suitcase …

Luckily, I always have a new outfit and a bathing suit in the hand luggage! So quick shower ( which was really necessary aftr the long journey:D) and then off into the pool and the large pool and the sea. I can not get enough … 😀

Jellyfish meeting in Koh Samui

Full of anticipation, I finally run down to the beach. I’ve seen it from the lobby and from my “private” pool, but now I’m finally there. I feel the white, soft sand of the perfect beach between my toes and run towards the turquoise water. Finally!

The cool water is so refreshing and I enjoy it to the fullest! I swim off towards the limit buoy. I’m really looking forward to two wonderful weeks. Suddenly my leg burns like fire. At first I thought I just had a small wound that burns from the salt water … but the burning doesn’t stop, it’s getting stronger and stronger. I can barely move the leg without pain and so I swim as fast as I can back to the. When I walk out of the water, I look at my leg. My leg is full of thick red welts. I run to the lifeguard on the beach. Fortunately they quickly react and rinse my leg with vinegar. Then they clean my whole leg with vinegar soaked cloths and I feel how the pain slowly gets better. The burning is much better, but when I look at my leg next time, blisters have already formed on the red welts.

The Lifeguards immediately take a boat to search for jellyfish to determine what kind of jellyfish has caught me. When they find nothing, I had to go to the hotel nurse. There I get medication and an ointment.

From now on, I have to keep the leg steady and I’m not allowed to go into the water. Every hour my leg gets better and so I could go back in the water the next day. The lifeguards have also searched the water for jellyfish several times a day, and if they had spotted or even suspected some, there was the lilac flag, which means danger on the beach. Very exemplary!

The suitcases arrived in the evening, and so the holiday could finally start;)

Have you ever experienced something like this on holiday? What is your most cruel holiday story?

Sassi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

42 comments on “Koh Samui – about lost luggage, an incredible hotel and jellyfish burns

  • Das ist ja kein so schöner Start in den Urlaub gewesen.
    Der Hotelservice ist allerdings unglaublich, hab ich noch nie gehört, dass man gleich ein eigenes Telefon bekommt wo man von überall, also auch ausserhalb des Hotels den Butler tel. erreichen kann. Wow, das ist doch mal cool.
    Bitte auf jeden Fall noch mehr schöne Bilder vom Hotel zeigen.
    Liebe Grüße
    Biggi

  • Ach Herr je da hat der Urlaub ja wirklich gut angefangen! Das mit dem Koffer kenne ich, aber zum Glück nur auf dem Rückweg. Und das mit den Quallen ist uns auch auf Phucket passiert. Wir haben Glück gehabt aber andere Gäste des Hotels nicht. Zum Glück war ein einheimischer da vor Ort der das Ganze direkt behandeln konnte. Koh Samui möchte ich auch gerne mal sehen, Phucket hat uns leider gar nicht gefallen.

    • Haha ja, aber wenn etwas so schlecht anfängt, kann es ja nur besser werden 😉
      Scheinbar schient es in Thailand ja sehr viele Quallen zu geben :O Phuket ist ja ganz “in der Nähe”
      Koh Samui war wirklich toll, aber es kommt bald sowieso noch ein zweiter Beitrag online mit vielen Sightseeingtipps 😉

  • Hi Sassi,

    das ist ja mal abenteuerlich gewesen! Ich habe auch schon einige Storys hinter mir, unter anderem viele Horrorfahrten in ungesicherten Pick-ups, mit erpresserischen Fahrern oder mit dem Auto mit 100 Sachen durch die Stadt usw. Das ist Asien! Ich liebe es, haha.

    Solange der Urlaub sonst schön war, ist es am Ende ja noch lustig. Bei deinem Hotel sieht es aber ganz nach einem Truamurlaub aus! Das Banyon kenne ich nur aus Bangkok bisher. Warst du da schon auf der Sky Bar? Ist auch hammer geil. 🙂

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Hi Eve,
      oh ja das war es *_* Oh je das hört sich einfach schrecklich an 🙁
      Ja der restliche Urlaub war zum Glück richtig super *_* Das Hotel war wirklich der Hammer *_*
      Ich war noch nie in Bangkok außer die paar Stunden am Flughafen, aber das hört sich wirklich richtig cool an ;)Danke für den Tipp!

  • Als ich deine Überschrift las, dachte ich zuerst du würdest das Hotel schlecht finden. Umso schöner, dass es dir so gefallen hat. Das mit der Qualle ist schade. Gut, dass deine Verletzung so schnell abgeheilt ist und du dein Gepäck noch bekommen hast. Deine Abrede “Unique” irritiert mich etwas. Liebe Grüße Aletheia

  • Hi Sassi, scheint ein tolles Hotel zu sein, gibt’s noch mehr Bilder? Die sind sooooo schön 🙂 Ich krieg gleich Lust, in den Urlaub zu fahren 🙂 Quallen sind natürlich nicht so schön. Und die können ja auch ganz schön gefährlich werden … da finde ich es schon gut, dass das Hotel öfter mal nachsieht und man sich so schon mal sicherer fühlen kann. Zur Not hat man ja noch den Privatpool … wie g… ist das denn … ICH WILL AUCH!!!!!!

    • Hi Ayshi,
      vielen, vielen Dank. Das Hotel war wirklich zauberhaft *_* Vielleicht mache ich noch einen Blogpost nur über das Hotel.
      Ja ich hatte wirklich Glück im Unglück 😉
      Haha ganz genau, als ich den Pool gesehen habe, hätte ich ausrasten können!!!

  • Hallo Liebes 🙂
    Das mit dem Koffer ist ja wirklich ärgerlich! Ich hatte bisher immer richtiges Glück und mein Koffer ist noch nie verloren gegangen 😀
    Die Fotos sehen aber so so schön aus <3 Nach Koh Samui möchte ich auch unbedingt noch.

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

    • Liebe Caro,
      ja die fehlenden Koffer waren sehr ärgerlich… Aber ein Tag ohne Koffer kann man noch super überbrücken. 😉
      Es war einfach toll dort *_*

  • So einen missglückten Start in den Urlaub kenne ich bzw. das Problem mit dem verloren gegangenen Gepäck, ist mir 3 mal passiert. Ohje, die Quallen, da kenne ich viele denen sowas passiert ist! Immerhin hattet ihr ein tolles Hotel! Hoffe ihr hattet sonst einen super Urlaub!

    • Oh wow 3 Mal ist ja schon wirklich richtig oft :O Wie ärgerlich!!
      Ja bei der Qualle hatte ich sozusagen Glück im Unglück 😉
      Und das Hotel war wirklich toll!

  • Liebe Sassi

    Du hast so einen tollen Bericht geschrieben, es tut mir aber so leid, dass Dein Urlaub so starten musste!

    Ich habe jedes Jahr, wenn wir in den Urlaub fliegen… angst, dass ein Koffer oder mehrere nicht ankommen!

    Ich habe sogar ein System, wie ich die Koffer packe, so dass wenn einer weg kommt, wir trotzdem ein oder zwei Tage ohne diesen Koffer auskommen würden!

    Oh nein… das mit Deinem Bein tut mir auch leid, dass wünscht man keinem!

    Ja, ich habe auch schon blöde Sachen im Urlaub erlebt…

    Einmal wurde unser Mietauto abgeschleppt (unsere schuld) und einmal vergass mein Mann unsere Reiseunterlagen in einem Hotelzimmer, (wir wollten gerade in ein anderes Hotelzimmer umziehen) zum Glück ging alles am Schluss gut aus!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    • Liebe Jacqueline,
      vielen, vielen Dank! Haha ja ich hatte auch immer Angst, dass genau das passiert und im Endeffekt war es doof, aber ein Tag ohne Koffer geht schon.
      Das ist wirklich super schlau, denn einer unserer Koffer ist tatsächlich angekommen und sei nicht 😉

      Oh je das hört sich auch ziemlich nervenaufreibend an … Aber solange am Ende wieder alles gut ist 😉

  • Ich war auch mal auf Koh Samui und fand den Flughafen dort auch mehr als süß 🙂
    Schade natürlich mit dem Koffer und ich hoffe die Quallenverbrennung hast du inzwischen gut überstanden!

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Das klingt ja definitiv nach einem holprigen Anfang, aber ich glaube sobald man dieses wunderschöne Hotel betritt sind erstmal alle Sorgen vergessen. Mein Koffer ist zum Glück noch nie verloren gegangen, aber mein Skigepäck kam einmal nicht mit & da ich nur zwei Tage zum Skifahren weggeflogen bin, war das ziemlich ärgerlich. Sonst hatte ich auch schon mehrmals Pech wegen meinen Flügen & musste ziemliche Verspätungen in Kauf nehmen, aber da ich dadurch immer Geld von den Airlines bekommen habe, war es im Nachhinein gar nicht so schlimm 🙂 Euer Hotel ist wirklich ein absoluter Traum. Ich war auf Bali auch in einem ganz ähnlichen Hotel und konnte jeden Morgen kaum glauben, wo ich mich gerade befinde 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    • Ja da hast du recht 😉
      Oh man das ist ja wirklich ärgerlich, vor allem beim Skifahren, denn da kann man nicht so schnell Ersatz bekommen.
      Wir hatten auch beim Rückflug 2 Stunden Verspätung, sodass wir statt 12.00 nachts erst um 2.00 Uhr geflogen sind…. Allerdings gab es kein Geld von der Airline :O
      Das hört sich toll an, in welche Hotel in Bali warst du denn?

  • Das ist mir selbst schon passiert! Ploetzlich stand ich ohne bzw mit dem falschen Koffer am Ausgabeband.
    Am Folgetag wurde mein Koffer zurueck gebracht. Jemand hatte ihn verwechselt 🙂

    Liebe Grüße,
    Alexandra.

  • Liebe Sassi,

    … das ist definitiv kein guter Start 🙁 … tut mir leid dass dich gleich mal eine Qualle begrüßt hat! Aber Koh Samui ist einfach so traumhaft schön und das Banyan Tree kenne ich auch. Eine schöne Adresse! Ich bin schon gespannt auf deine nächsten Postings … ach, ich beneide dich! Genieß die Zeit!

    Ganz liebe Grüße
    Verena

    • Liebe Verena, ja leider nicht, aber dafür war der restliche Urlaub toll 😉
      Das Banyan Tree ist echt ein tolles Hotel und auch eine super Hotelkette 😉
      Morgen wird noch ein ausführlicher Beitrag zum Hotel online kommen und am Sonntag dann noch einer mit Sightseeingtipps 😉

  • Bis auf das mit der Qualle hört sich das nach einem perfekten Strandtag an (und sieht auch danach aus). Schön, dass das es dir mit deinem Bein so schnell wieder besser ging. Immerhin! Wobei ich mir so eine Qualle schon echt schmerzhaft vorstelle…

  • Ach du meine Güte, das ist ja der Hammer! Wie schlimm ist denn bitte die Erfahrung, von einer Qualle erwischt zu werden 🙁 furchtbar, du arme! Ich freue mich, dass du aber trotzdem noch einen schönen Urlaub, inklusive Koffer hattest 😊XOXO Julia http://fashionblonde.de

  • Liebe Sassi,
    danke für dein Kommentar. 🙂 Sehr, sehr gerne und ich wünsche dir, solltest du das Buch irgendwann haben, viel Spaß beim Lesen.

    Liebste Grüße,
    Sandra.