Schminktisch

 
Hi Uniques,
wer träumt nicht davon? Einen eignen Schminktisch 🙂
Nur leider sind die meist ziemlich teuer und entsprechen dann nicht einmal 100% den eigenen Vorstellungen…
Also macht man selber einen…Das ist zwar viel Arbeit, ist aber dann auch wirklich so wie man ihn sich wünscht und günstiger noch dazu 🙂



Zuerst überlegt ihr euch eine From für euren Tisch und zeichnet diese auf Karopapier damit ihr später auch die richtigen Maßen für den großen Tisch habt.
Seid ihr damit zufrieden geht es ab in den Baumarkt 🙂
 
Einkaufsliste:
  • dünne Holzplatte (5mm)
  • dicke MDF-Platte (30mm)
  • Tischbein(e) und oder Untertischschrank (eher im Möbelhaus)
  • Schrauben
  • Grundierung
  • Lackfarbe (hält mehr aus und glänzt wunderschön) 
  • Farbrollen
  • Schleifpapier
  • kleine Schubladen für auf den Tisch (eher im Internet)
  • Spiegel (eher im Möbelhaus)
  • Rollstuhl (eher im Möbelhaus)
Was ihr wahrscheinlich schon zu hause habt oder euch ausleihen könnt:
  • Säge 
  • Bohrer
  • Zeitungspapier
  • Staubsauger
  • Schleifmaschiene
  • Holzböcke
Ihr beginnt damit ein Raster auf die dünne Holzplatte zu zeichnen mit 5 x 5 cm Kästchen (So könnt ihr eure Karopapierzeichnung am besten übertragen). Wenn alles gut übertragen ist, sägt ihr die Form aus. Dabei legt ihr die Holzplatte am besten auf zwei Holzböcke 🙂
Sie sollte euch nun wirklich gut gefallen, denn ihr habt gerade eure Schablone erstellt. Also schleift am besten noch etwas rum bis alles gut passt und euch gefällt.
 
Dann ist der Moment gekommen…:)
Legt eure Schablone auf die MDF-Platte und zeichnet mit einem Bleistift daran entlang. Hier wird das Sägen deutlich mühsamer, also lasst euch Zeit. Nun kommt es ganz darauf an wie ihr eure Kante haben wollt. Soll sie gerade sein oder abgerundete Ecken haben? 
Ihr könnt sie euch je nach Wunsch hinschleifen. Bei größeren Änderungen ist eine Schleifmaschine zu empfehlen (wie bei mir, wo die Kante vorne dünn ist und nach hinten ausläuft).
 
Ist alles abgeschliffen werden noch die nötigen Löcher gebohrt (wie bei mir für den Spiegel)
 
 

 

 
Nun kann endlich das Streichen losgehen 🙂
Zuerst wird eine Seite grundiert, am besten wieder auf den Holzböcken. Nachdem sie richtig getrocknet ist wird auch die andere Seite grundiert. Sind beide Seiten trocken kommt es zu einem Zwischenschliff um die Oberfläche wieder leicht anzurauen. 
Diesen Vorgang wiederholt ihr 2-3 mal je nachdem wie zufrieden ihr mit dem Ergebnis seid.
 

 

 
Nach dem Grundieren kommt der Lack. Hier bei ist es wichtig die Rolle langsam zu bewegen, da sonst Bläschen entstehen, die die Oberfläche ungleichmäßig machen 🙂
Auch hier wird jeweils eine Seite bestrichen und gewartet bis sie trocken ist. Bevor ein zweitesmal lackiert wird, muss man abermals die Oberfläche anrauen ( diesmal wirklich nur ganz leicht schleifen und bei weißem Lack mit weißem Schleifpapier arbeiten)
 
Ist auch der Lack vollends durchgetrocknet kommt es endlich zum Zusammenbauen. Tischbeine bzw. Untertischschrank ,und falls nötig auch eine Spiegelhalterung, werden montiert. 
 
Jetzt nur noch einräumen, dekorieren und fertig ist eurer ganz individueller Schminktisch 🙂
 
 

 

 
Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

2 comments on “Schminktisch

  • Das sieht richtig gut aus, du! Ich hätte nicht gedacht, dass man das selber so schön hinbekommen kann. Hab mir den Schminktisch von IKEA angeschafft und würde hier und dann am liebsten auch noch etwas ändern.
    Toller-DIY-Post von dir 🙂

  • Danke 🙂
    Ja ich muss zu geben das hätte ich anfangs auch nicht gedacht, aber ich dachte versuchen kann mans ja mal 🙂 und tatsächlich es ist ganz gut geworden 🙂
    Ich muss aber ehrlich zu geben, dass ich das ohne meinen Papa ich so hinbekommen hätte 😀
    Der von Ikea ist auch echt schön hatte ich mir auch angeschaut 🙂

    Liebe Grüße
    Sassi