Invisalign – an experience and event report #SmileSquad

Invisalign Smile Squad

Hi Unique,

it was supposed to be a normal visit at the dentist for children – and then things turned out quite differently. When no one came to me in the treatment room after the x-ray for a while, I slowly became restless.

Then, finally, the dentist entered the room and explained that two of my permanent incisors were not attached. So I won’t have any second incisors after the milk teeth in these places! How could that be? Why don’t those teeth grow? Missing theeth. After a short emptiness, the shock hit me with full force.

And so a normal visit to the dentist quickly became an absolute turning point in my life.

The moment that changes everything…

From this point on and after extensive consultations, it was clear that I would need a very complex brace treatment and implants. This is why I already got my first loose braces in primary school and later at secondary school I got fixed brackets with a wire. After almost 4 years with fixed braces, the position of my teeth was already much better. However, I didn’t just want good teeth, I wanted perfect teeth and that’s exactly why I wanted an Invisalign. So put the brackets away and give me my own personal miracle weapon. I was able to get my perfect teeth “invisibly” step by step and slowly strengthen them through the gentle treatment. When I was 18, I reached my long-awaited goal – a beautiful smile with perfect, straight teeth.

Today I am more than satisfied with the result. To keep it that way, I still wear a retainer from Invisalign almost every night to keep my teeth in shape and strengthen them after the long treatment.

Invisalign – my heart project.

After years of this procedure, perhaps you can imagine that working with Invisalign is now a real heart project for me. When I received the invitation to the event in London, I was more than happy, because thanks to Invisalign’s incredible technology, I got exactly the smile I always wanted! Until today, the result brings a smile to the face every morning.

The Invisalign Event

Already on the way to the Invisalign Event I was super excited, because London is simply a great city. Arrived at the location, the elevator took us up: The location was a rooftop bar with a breathtaking view to St. Paul’s Cathedral.

A warm welcome was followed by a short rooftop sports session to loosen up, because the Invisalign can also be worn during sports without any problems of course. After a little refreshment, dentists showed us the special technique and various cases of success. I can tell you: WOW! I didn’t think such a small inconspicuous toothed rack could do so much in so many different cases!

At the event everything revolved around the topic “The perfect smile” and so motivation coaches explained to us that a smile not only provides more self-confidence, but can also influence others – e.g. in the way they talk to us – or not…

In between we were supplied again and again with small canapes. By the way Invisalign does not restrict your eating habits at all. You can remove them any time, enjoy your food and then simply put them back in again. I was also able to meet many other Invisalign patients and future Invisalign wearers from various countries.Last but not least there was a small life music session, which completed the beautiful but also informative day in a relaxed way.

Do you have braces or maybe even Invisalign? Or are you thinking about a treatment with Invisalign?

Here you will find a short test, which can help you in your decision. You can also find a dentist near you who works with Invisalign 😉

 

Sassi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

59 comments on “Invisalign – an experience and event report #SmileSquad

  • Das war ja wirklich ein tolles Event.
    Jetzt hast Du mich richtig neugierig gemacht, werd mich gleich mal bei Invisalign einlesen.
    Alles Liebe
    Biggi

  • Hallo Sassi,
    das Thema interessiert mich auch. Leider sind meine Zähne auch nicht gerade die Tollsten und manchmal mag ich beim Lachen den Mund gar nicht so richtig öffnen … Ich habe mir aber nach deinem Post hier gleich mal die Seite von Invisalign angesehen. Finde ich super interessant – ich muss dass eigentlich nicht mehr haben, so eine feste Spange mit Brackets und so … Also werd ich demnächst mal zum Zahnarzt gehen und das mit ihm besprechen …
    Vielen Dank aber auf jeden Fall für deinen super Post … LG Asyhi

    • Hi Ayshi,
      genauso ging es mir auch sehr lange, aber mittlerweile lache ich gerne – auch mit offenen Mund.
      Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinem Gespräch 🙂

  • Bei mir waren die Invisalign leider keine Option, ich brauchte eine festsitzende Zahnspange. Aber für mich heißt’s jetzt nur noch one more year to go! Ich werde danach aber wohl auch die Invisalign brauchen, damit meine Zähne dann auch so schön bleiben 😉 Wahnsinn, da hast du ja auch ganz schön was hinter dir, liebe Sassi!

    Liebst, Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com/

    • Liebe Sarah-Allegra,
      ich brauchte am Anfang ja auch eine feste Zahnspange und hatte dann die Invisalign. Bald hast du es ja geschafft *_* Das Jahr vergeht schneller als du denkst :*
      Haha ja der Weg zu schönen Zähnen war echt lang, aber er hat sich gelohnt 😀

  • Ein toller Beitrag liebe Sassi. Es freut mich sehr, dass du mit Hilfe dieser unsichtbaren Zahnspange zu deinem bezaubernden Lächeln gekommen bist, auch wenn die Nachricht von deinem Kinderzahnarzt damals wirklich mehr als traurig war… Das Event hört sich echt toll an und das Video ist auch klasse. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

    • Danke liebe Sunny,
      ja zum Glück konnte die etwas doofe Nachricht, doch noch “gerichtet” werden, sodass ich jetzt mehr als glücklich bin 🙂
      Danke, das freut mich <3

  • Liebe Sassi,

    wirklich eine spannende Geschichte, die ich mit großem Interesse gelesen habe. Ich habe das Glück und musste keine Zahnspange tragen, aber die beiden Schneidezähne stehen an einer Stelle leicht über. Es fällt kaum auf, aber man könnte schon was daran machen. Für mich würde Invisalign auf jeden Fall in Frage kommen, wenn es mich weiterhin stört. Es hört sich super an!

    Liebe Grüße

    Christine

    • Liebe Christin,
      da hattest du aber wirklich Glück, so ganz ohne Spange gibt es ja nur noch selten.
      Du kannst ja beim nächsten Zahnarztbesuch einfach mal nachfragen, aber so eine kleine Korrektur dürfte relativ schnell und einfach machbar sein <3

  • Wie schön dasss du mit einer Firma zusammenarbeiten konntest, die dir so am Herzen liegt. Ich finde sowas macht einen immer besonders stolz. Ich hatte übrigens mit 14 auch für ein Jahr eine Zahnspange. Aber im vergleich zu deiner Tortur ist das vermutlich nichts. Da es bei mir nicht so schlimm war musste ich auch nur 2 Jahre nachts einen Retainer tragen und brauche mittlerweile keinen mehr. Finde es aber super, dass es sowas gibt weil es so vielen Leuten zu einem schönen Lachen verhilft & Zähne einfach so so wichtig sind. xxx

  • Interessant! gut das es eine solche Hilfe gibt und wenn der Event jetzt auch noch so Klasse war ist das doch eine schönes Erlebnis.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  • ach immer diese “doofen” Zahnarzt besuche, ich mag es heute noch nicht. Ich hatte zwar mal eine Zahnspange, aber nicht einmal für ein Jahr – zu meinem Glück! Ich finde es jedoch total wichtig gerade Zähne zu haben, das Lächeln eines Menschen ist ja wohl irgendwo seine Visitenkarte 🙂
    Da diese Marke dich wohl dein Leben lang begleitet hat, verstehe ich deine Freude total. & omg ja, London ist einfach unglaublich! Ich mag die Stadt soo gerne.. ich war letzten Oktober dort und würde gerne nochmal dorthin!
    alles liebe, meli <3
    https://melslybeauty.wordpress.com/

    • Ja da hast du recht, liebe Meli – Zahnarztbesuche sind echt unschön. Aber du hattest ja wirklich Glück mit deinen Zähnen :O
      Die Marke liegt mir tatsächlich am Herzen und oh ja, London ist super *_*
      London ist auf jeden Fall immer wieder eine Reise wert. 😉

  • Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein Herzensprojekt für dich ist, begleitet es dich schon von Kindheit an.
    Es freut mich, wenn du jetzt dort bist wo du sein möchtest. Also deine Zähne! 😉
    Ich habe auch schon darüber nachgedacht, vor allem für die Nacht eine Invisalign zu benutzen. Muss ich mal meinen Zahnarzt fragen.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  • Super spannende Geschichte und tolles Event, wie es mir scheint 🙂 Ich hab mich auch schon mal näher mit Invisalign beschäftigt und darüber nachgedacht. Ist auf jeden Fall eine tolle Möglichkeit, wenn man das nötige Kleingeld dafür in die Hand nehmen möchte. 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Invisalign scheint ein richtig tolles Produkt zu sein. Ich wusste gar nicht, dass es so hilfreiche Optionen zu den sonst üblichen Zahnspangen gibt! Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Ich habe am 20. April einen Zahnarzttermin und möchte das Thema gerne ansprechen. Hatte lange Zeit ein Piercing unterhalb der Lippe. Unbewusst habe ich immer mit der Zunge unten an den Zähnen herumgespielt, weil das Piercing doch etwas störend war und nun hat sich dort durch diese Herumspielerei etwas verschoben. Fällt zwar nicht groß auf aber es fühlt sich für mich nicht gut an. Vielleicht kann Invisalign auch in so einem Fall helfen.

    Liebe Grüße,
    Corinna

    • Das wusste ich vor meiner Behandlung ehrlich gesagt auch nicht :O
      Ich bin auf jeden Fall gespannt was rausgekommen ist, vielleicht antwortest du ja nochmal 🙂

  • Hey du.
    Ich hatte vier Jahre eine Zahnspange aber total umsonst. Habe vom Kieferorthopäden die neusten Modelle bekommen, wahrscheinlich weil ich Testobjekt sein durfte. Nach vier Jahren gab er mir dann die Schuld und riss mir die Zahnspange aus meinem Mund. Er wollte aus einem kleinen Kiefer, einen großen machen? Ob das geht? Natürlich nicht.

    Vier Jahre Tränen. Schmerzen. Vorwürfe. Danach wechselte ich und sollte zwei Zähne gezogen bekommen. Termine standen fest und ich wollte nicht mehr. Also habe ich nun meinen mittlerweile geliebten Überbiss. Das bin einfach ich. Kann mir mich gar nicht anders vorstellen. Dennoch ist es schön, von deinen Erfahrungen zu lesen. Ich werde keine Zahnspange mehr nehmen.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    • Liebe Sandra, wow vier Jahre ist auch eine lange Zeit – vor allem, wenn es umsonst war.
      Oh je, das hört sich nach einer echten Leidensgeschichte an 🙁 Das ist echt schade… Aber es freut mich, dass du trotzdem so zufrieden bist.

  • Ein interessanter Bericht und eine echte Herausforderung an ein Kind.
    Respekt, dass du das so geschafft hast.
    Ein tolles Produkt, dass bestimmt vielen helfen kann.

    LG Sabana

  • Meine Liebe,

    …mein Horrorthema … 😉 … ich hatte als Kind furchtbare Zähne! Ich habe fast 8 Jahre lang herausnehmbare und festsitzende Spangen gehabt. Dann endlich war alles perfekt, bis die Weisheitszähne kamen und alles verschoben. Dann habe ich mir als Erwachsene nochmals eine festsitzende gegönnt 😉 …und war die erste Flugbegleiterin mit Zahnspange. Es schien alles perfekt … bis vor ein paar Jahren … jetzt mit 40 verschieben sich alle Zähne, die nicht mit einen Retainer gefestigt wurden. ein Horror! Ich weiß nicht ob ich es mir nochmals antue … mal sehen. Invisalignes klingen auf jeden Fall interessant.

    lg
    Verena

    • Liebe Verena, das kenne ich nur zuuu gut 😀
      Oha 8 Jahre ist schon wirklich land :O Genau vor solchen Verschiebungen habe ich eben Angst, weswegen ich ja immer noch fast jede Nacht eine Spange trage… Ich hoffe deine Zähne verschieben sich nicht weiter und wenn du wirklich unzufrieden bist, ist die Invisalign definitiv eine Möglichkeit 🙂

  • Bei diesem Beitrag merkt man richtig wie viel er dir bedeutet. Ich trug auch satte 6 Jahre eine Zahnspange, allerdings gab es da bei weitem noch nicht so stylische Einsätze wie die hier beschriebenen. Findest es jedenfalls eine super Erfindung und eine Erleichterung für alle mit Zahnfehlstellungen.

    LG
    Stefanie

  • Irgendwie kraust es mir immer vor Spangen, egal ob feste oder lose. Ich bin im Teeniealter mal wegen einem schiefen Zahn zum Kieferorthopäden und mir wurde direkt eine lose Spange für oben und unten angedreht. Als ich damit durch war wollte er mir eine feste andrehen – und er hat mich nie wieder gesehen. Meine Zähne sind nicht perfekt, das will ich auch nicht denn die wenigsten haben von Geburt an perfekte Zähne ^^, aber sie sind gut und das reicht mir vollkommen 🙂

    • Oh je das hört sich ja nach einem richtigen Trauma an… Aber ich verstehe es auch total, wenn jemand keine perfekten Zähne will 🙂

  • Zähne und Zahnarzt sind auch für mich ein absolutes grausiges Thema…. ich frage mich auch… sollte ich doch nochmal was machen lassen… könnte ich dann lieber lachen…

    Ich sollte mich vielleicht doch mal einlesen was es so für Möglichkeiten gibt…

  • Sehr interessant, das wäre vielleicht was für meine Tochter, sie möchte keine Zahnspange haben, die der Kieferorthopäde empfiehlt. Ich werde mal mit ihm darüber reden. LG Romy

  • Sehr interessant! Ich habe früher auch lange Zahnspange getragen, bin aber echt froh, das ich das Ding los bin haha 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah