#Fashionista: hardly working or working hard

Hi Uniques,
Immer wieder höre ich Dinge wie:
 „Bloggen ist doch keine Arbeit, das sind doch nur ein paar Bilder und etwas Text“
Deswegen möchte ich euch heute einmal erzählen, wie das Erstellten eines Posts bei mir so abläuft. 😉
Ein Schnappschuss kann, wenn ich Glück habe, gleich toll aussehen und für einen kurzes Instagram-Update reichen, aber meistens mache Ich dann doch so 20-30 Bilder bis ich zufrieden bin. (Bei Outfitposts oft noch viel, viel mehr :*)
Aus diesen 20-30 Bildern müssen dann noch ein paar ausgesucht und bearbeitet werden. Jetzt kommt noch der Text dazu (bei mir Deutsch und dann noch Englisch), der noch Korrektur gelesen werden muss. So dann sind schon mal locker 1,5 Stunden rum. Jetzt beginnt allerdings erst die „richtige“ Arbeit. 😀
Posten, Posten, Posten!
Man kann schließlich nicht erwarten, dass die Leser ständig auf den Aktualisieren-Button drücken und auf einen neuen Post hoffen. Stattdessen muss man auf seinen Post aufmerksam machen – sei es über Facebook, Google Plus oder Instagram etc.
Zum Bloggen gehört allerdings nicht nur Schreiben, Fotografieren und Bildbearbeitung, sondern vor allem auch Networking. Durch Kommentieren und Liken anderer Beiträge, kann man auf sich aufmerksam machen und so mit dem ein oder anderen Fotografen oder Blogger in Kontakt kommen :*
So viel zum Thema „nur ein paar Bilder und etwas Text“ 😀 Es steckt doch etwas mehr Aufwand dahinter als so mancher glauben mag.
Dieser Post soll niemanden vom Bloggen abhalten, da es ein wirklich tolles Hobby bzw. für manche ein toller Job ist.
Passend zum heutigen Post gibt es noch ein Outfit mit einem #Fashionista T-Shirt. Dieses Jahr sind lange fließende Stoffe wieder absolut im Trend. Das Beste an solchen langen Jacken, Blazern oder Cardigans ist, dass sie optisch strecken :*
Auch die Frisur die ihr hier seht ist wohl eine der Top Frisuren 2016  der Half Bun. Super lässig und schick zu gleich <3
Vielen Dank für die wundervollen Bilder Andreas :* (Website)
Coat : ONLY
Jeans: Vero Moda
T-Shirt: Review
Shoes: Nike
Jewellery: Michael Kors
Watch: Guess
Sassi

Schreibe einen Kommentar zu Be Sassique Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

12 comments on “#Fashionista: hardly working or working hard